Permalink

Das Jahr ist durch

So, habe fertig, das Jahr ist durch.
Alle Rechnungen sind geschrieben, alle Rechnungen sind bezahlt.

Was habe ich mir für 2013 vorgenommen?

Mehr im eigenen Blog schreiben, denn nur dort habe ich die Möglichkeiten welche mir in den kurzen Zeilen auf Twitter fehlen. Ich kann hier lange Texte schreiben die auf meinem eigenen Server liegen und die solange online sind wie ich es gut finde.

Hier kann ich wenn ich möchte Fortsetzungen und Serien schreiben, ich habe zwar weniger Leser aber das stört mich wenig. Hier kann ich experimentieren, hier kann ich verschiedene Formate nutzen und doch bleibt es zusammen. Die Produkte meiner Finger bleiben hier in meiner digitalen Heimat.

Mehr im eigenen Blog schreiben bedeutet aber nicht zwingend das ich weniger in in sozialen Netzwerken schreibe, denn dort kommentiere ich auch weiter was mir gefällt. Ich werde aber den eigenen Blog nicht vernachlässigen.

Zur Zeit versuche ich mich ein wenig in Podcsting einzuarbeiten und habe mit PodLove ein tolles WordPress Plugin gefunden. Ich hoffe das mein Theme Hersteller (www.elmastudio.de) diese Plugin in nächster Zeit vollständig unterstützt, so das ich weniger Probleme habe es hier auf der Seite zu nutzen. Aber ich werde bestimmt ehr das Thema wechseln als von PodLove abzusehen. Das Potential von PodLove ist groß und in der hier vorliegenden Alpha Version schon gut zu gebrauchen. Ziel wird es sein eine Serie von Screencast zu erstellen die mir meine Erklärbär arbeit erleichtern.

Weiterhin wird es in 2013 eine Galerie von Bildern meiner Frau geben, denn sie malt so viel und gut das es einfach zu schade ist wenn diese Bilder nicht gezeigt werden und Junior möchte sich in LP’s versuchen, wenn das funktioniert wird es auch dafür eine eigene Heimat im Netz geben.

Dann gibt es noch das Freifunkprojekt welches hier in der Steppe zwischen Nord und Ostsee mit einer einsammen Antenne auch dem Dach auf Mitstreiter wartet. Fest vorgenommen das diese Insel in 2013 einen Anschluss an weitere Freifunkwölkchen bekommen wird, versprochen.

Einen weiteren Teil meiner knappen Freiteizt wird wohl der Kulturkreis-Tarp einnehmen, denn dort wird sich das Aufgabengebiet verlagern, weg vom Veranstalter hin zum Dienstleister für die Vereine.

Ein sehr spanendes Jahr wird es werden und nun gehört es erst mal der Familie.

Ich wünsche allen Lesern einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2013

Permalink

Auch im September blühen die Rosen

Mittlerweile ist das Wetter hier im Norden alles andere als gut, es regnet und der erste herbstlich frische Wind weht um die Ecken. Aber die Rosen kämpen noch um die letzten Sonenstrahlen und blühen fast schöner als im Sommer.  Norddeutsche Rosen sind robuster und halten wohl auch noch einige Zeit durch. Unser Lavendel ist verblüht und der einzige Apfel weht im Wind.  Langsam kommt der Herbst, die letzten Arbeiten im Garten stehen an, der Garten wird Winterfest gemacht. Die Rosen schauen bei der Arbeit zu und wollen einem sagen: “noch hast du Zeit, ich blühe noch.” Glaube der Rose nicht es wird schneller Winter als uns lieb ist.

Rose

Letzte Sonenstrahlen für die Königin der Blumen. Foto by F.Radzio

Rose
Solange die Sonne scheint blühe ich auch. Foto by F.Radzio

Permalink

So der Umstieg ist vollzogen

Seit heute ist nun Bloglch auf dem neuen Server umgezogen und auch über die Domain erreichbar.

Nun kann es an die Feinarbeiten gehen. In den kommenden Tagen werden wohl auch die alten Artikel hier erscheinen.

Permalink

Was hier entsteht

Auf dieser Seite werde ich nun mit Bloglich einen restart durchführen. Die Verschaltung innerhalb eines Blognetzwerks ist deutlich effektiver als einzelne Präsenzen ständig aktuell zu halten. Durch das genutzte Blognetzwerk OKTarp.de habe ich nun die Möglichkeit mich um den Inhalt zu kümmern und mich weniger mit der dahinter stehenden Technik zu befassen.

In den kommenden Tagen werden also die Artikel soweit es geht in diese Präsenz umziehen und neu struktueriert werden. Damit habe ich zwar nun etwas mehr arbeit aber am Ende steht ein Blog bereit der schnell und zeitsparrend betrieben werden kann. So schön die Freiheit eines exotischen Framework auch ist, es bleibt ein exotisches Framework.

Seite 33 von 33« Erste...1020...2930313233