Artikelformat

Freifunker benötigen Unterstützung

Freifunk

Frei­funker sind tech­nisch in der Lage ein entsprechen­des Netz aufzubauen und zu betreiben. Sie kön­nen per­son­ell unter­stützen, haben aber nicht die finanziellen Mit­tel die notwendi­gen Geräte zu beschaffen.

Aus diesem Grund sind die Frei­funker auf Hilfe aus der Bevölkerung und der Wirtschaft angewiesen. Wir benöti­gen Spon­soren die entweder entsprechende Hard­ware oder Geld bereit stellen um die notwendige Hard­ware zu beschaffen.

Die konkreten Ziele in Egge­beck und Tarp:

  1. Auf­bau einer Frei­funk Ver­sorgung in der EAE Egge­beck ab Okto­ber 2015
  2. Danach ein Auf­bau von Frei­funk an den Stellen die von den Asyl­be­wer­bern besucht werden
  3. Ver­net­zung der so entste­hen­den Inseln um auch den Anwohn­ern die Vorteile eines Bürg­er­net­zes zu bieten
  4. Par­al­lel zu den konkreten Zie­len der Auf­bau einer Frei­funk Community

Die ein­same Frei­funk­in­sel Tarp wird zur Zeit von den Frei­funkern aus Flens­burg und Kiel unter­stützt so das hier ein guter Start ermöglicht wird. Nun bit­ten wir um Unter­stützung der Bürger und auch der lokalen Wirtschaft das dieses Pro­jekt möglich wird.

Wer sich beteili­gen möchte kann mich direkt ansprechen.

Weitere Informationen zum Thema Freifunk gibt es drüben bei OK Tarp Freifunk.
So wie unter freifunk-flensburg.de und freifunk.in-kiel.de

Autor: Radzio Frank

Jahrgang 66, ein Nordlicht das seine Wurzeln im Ruhrgebiet hat und seit 2001 im hohen Norden lebt und arbeitet. Mein Blog findet Ihr unter http://bloglich.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.