Artikelformat

Ein neues Raspberry PI Projekt

Roboter Arm

Was macht man wenn man einen Roboter Arm mit 5 Motoren und einer LED Beleuch­tung so wie einem USB Anschluß besitzt und ein Raspber­ry PI sein eigen nennt?

Ja, natür­lich man setzt ein neues Projekt auf.

#RasPiArm wird also eine Steue­rung des Roboter Arms mit dem Raspber­ry PI werden. Wir, also Junior und ich werden nun ver­su­chen einen Steue­rung zu ent­wer­fen die diesen Arm in sinn­vol­le Bewe­gun­gen ver­set­zen kann.

Als Basis dafür ist erst einmal der pas­sen­de USB Treiber not­wen­dig, den findet man aber recht einfach im GitHub. Ist der Treiber instal­liert findet man auch gleich im Ver­zeich­nis „examp­les” pas­sen­de Pyton Bei­spie­le. Somit kann man dann den Arm schon einmal durch die Gegend bewegen lassen. Das Bei­spiel motor.py lässt alle Motoren kurz in beide Rich­tun­gen anlau­fen und schal­tet die LED ein und aus. Damit ist die Funk­ti­on des Arms auch schon gut geprüft. Uns ist auf­ge­fal­len das der Arm nicht in die Start­po­si­ti­on zurück fährt, sondern immer etwas in eine Rich­tung hängt. Also müssen die Zeiten in time.sleep(2) ent­spre­chend ange­passt werden. Dies wird nun erst mal die nächste Aufgabe sein. Abwei­chun­gen über mehrere Zyklen fest­stel­len und ent­spre­chen­de Kor­rek­tur­fak­to­ren errech­nen.

Wie geht es weiter, was ist geplant?

  • erstel­len einer Web Gui
  • planen einer Hand­steue­rung um den Arm mittels Schal­ter zu bewegen
  • die Hand­steue­rung soll zum lernen einer Bewe­gung genutzt werden die der Arm danach selbst­stän­dig aus­führt
  • erwei­tern des Arms um Sen­so­ren

Der Winter kann kommen, wir haben einiges zu tun 😉

 

 

 

Autor: Radzio Frank

Jahrgang 66, ein Nordlicht das seine Wurzeln im Ruhrgebiet hat und seit 2001 im hohen Norden lebt und arbeitet. Mein Blog findet Ihr unter http://bloglich.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.