Artikelformat

Threema, verschlüsselter Messenger für alle

Threema

Der Messenger hat sich zu meiner wichtigsten Kommunikations App gemausert.
In den letzten beiden Jahren habe ich mich mehr und mehr von der Telefonie verabschiedet und kommuniziere Mobil nur noch über Messenger.

Alles begann mit WhatsApp, der einfachen und leider auch sehr weit verbreiteten App. Ich mag WhatsApp nicht aber bekomme meine Kommunikationspartner leider kaum überzeugt auf eine verschlüsselte App umzusteigen. Im Endeffekt verzichte ich bewusst auf die Nutzung von WhatsApp wie ich auch Facebook nun ein gutes Jahr nicht mehr aktiv nutze. Der kauf von WhatsApp durch Facebook festigt meine Abneigung gegenüber beiden Anwendungen.

Durch Ingress bin ich mittlerweile sehr häufig mit Hangout (HO) unterwegs, HO hat den Vorteil das alle Ingress Spieler automatisch erstmal einen Google Account haben und damit auch die Möglichkeit für HO gegeben ist. Es ist zudem auch noch Plattform übergreifend nutzbar, ich kann ohne etwas zu verpassen zwischen PC und Handy wechseln, was einen entscheidenden Vorteil bei der Absprache unter Spielern bringt. Die Nachteile dieses Messengers liegen auf der Hand, sie gehört in das Google Ökosystem und damit liefern wir wieder einen Baustein für Googels Big Data. Natürlich ist auch ein HO wie auch WhatsApp unverschlüsselte Kommunikation. Da ich natürlich, wie jeder den ich befragt, auch nichts zu verbergen habe, möchte ich trotz alledem nicht das meine Kommunikation so einfach abgespeichert werden kann und dann nach Belieben einer Analyse unterzogen werden kann.

Wie man es zur Zeit auch macht, es bleibt eine Wahl zwischen Pest oder Cholera. Darum stelle ich die Anforderung an einen Messenger das dieser eine Ende zu Ende Verschlüsselung unterstützt. Threema ist einer der Kandidaten der mir diese Ende zu Ende verschlüsselte Kommunikation verspricht. Die App hat sich in den letzten Versionen gemausert so das sie WhatsApp in nichts mehr nachsteht mit dem Vorteil das kritische Zugriffe auf das Mikrofon oder die Kamera als Plugin ausgelagert wurden und nur bei Bedarf zusätzlich installiert werden können.

Nach dem ich nun einige Monate Threema getestet habe kann ich heute einen kleinen Statusbericht geben.

Alles in allem macht sich die verschlüsselte WhatsApp Alternative sehr gut. Threema ist vom Konzept her ein Messenger für das persönliche Umfeld, es baut auf Real Live Kontakte. Die Kommunikation ist End-to-End verschlüsselt und so auch nicht auf dem Server des Anbieters einsehbar. Es gibt eine dreistufige Vertrauens Stellung: “Unbekannt”; “Im Adressbuch” und “persönlich getroffen”. Die 3. Stufe ist nur mittels eines QR Code von Handy des Gesprächspartners bei einem Treffen zu erreichen. Der Funktionsumfang ist nun auch vollständig, es sind Gruppen Chat und Verteillisten möglich, Bilder und Videos können übertragen werden, auch Sprachnachrichten sind möglich. Sehr schön ist es das man seinen Standort recht einfach übertragen kann. Für mich haben sich die 2€ für diese App mehr als ausgezahlt.

Die App gibt es hier bei Google Play

Autor: Radzio Frank

Jahrgang 66, ein Nordlicht das seine Wurzeln im Ruhrgebiet hat und seit 2001 im hohen Norden lebt und arbeitet. Mein Blog findet Ihr unter http://bloglich.de

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.